Hiawassee, GA: Noch immer da

Die Erlebnisse von Tag 7, 8 und 9.

Hiawassee Budget Inn

52,9 MI
TAG 9: 02/18/15, 2:16 P.M.
UND TÄGLICH GRÜSST DAS BUDGET INN
Festgefroren. Seit fünf Tagen fühlen wir uns wie in bekanntem Film mit Bill Murray. Wir kommen einfach nicht weg. Auch die Abläufe beginnen sich zu ähneln, dank der beschränkten Möglichkeiten. Aufstehen, in der Mikrowelle Kaffee kochen, einkaufen, bei Ingle’s Kostproben von der Frischetheke abstauben und den Rest des Tages auf dem Bett liegen, The Weather Channel schauen und abwesend das Fenster anstarren. Die Mitarbeiter des Supermarktes lächeln uns schon wissend an. Wenn wir Freitag nicht wegkommen, können wir wahrscheinlich Adressen austauschen.
image

Wir haben es wirklich versucht, waren schon wieder an dem Gap, an dem wir den Trail verließen, mussten den Versuch eines ersten Aufstiegs  jedoch nach wenigen Minuten abbrechen. Zuvor  nahmen wir die Warnungen überhaupt nicht ernst, ein bis zwei Inch Eis kamen uns wie ein bezwingbarer Gegner vor – doch der Schein trug. Nicht nur der Aufstieg sondern vor allem der unvermeidbare Abstieg wurde zu einer beispiellosen und  gefährlichen Rutschpartie, ohne Wanderstöcke wären wir aufgeschmissen gewesen. Leider ist es schwer das Wetter nach mehreren Tagen The Weather Channel einzuschätzen, da offenbar jedes tödliche Gefahren birgt, besieht man sich die Show die darum gemacht wird. Also mussten wir ins Budget Inn zurückkehren, wo wir nach kurzer Abwesenheit unser altes,noch nicht gesäubertes Zimmer beziehen konnten. Mit der Ankündigung von minimal einstelligen Minusgraden in der Nacht hoffen wir auf eine Fortsetzung am Freitag, dann geht es für gleich mindestens fünf Tage in die Wildnis, ohne das Passieren einer Ortschaft. Hoffentlich können wir aus Franklin, NC wieder berichten, wo wir am Dienstag gedenken zu sein.

FacebookTwitterGoogle+

2 thoughts on Hiawassee, GA: Noch immer da

  1. Hallo Jonathan, hallo Birgit,

    viele Grüße aus dem „schönen“ Ruhrgebiet.
    Sorry, dass ich mich jetzt erst melde.

    Ich hoffe, das Wetter hat sich mittlerweile gebessert und dass Ihr ein gutes Stück weitergekommen seid.

    Ich bin gespannt auf Euren nächsten Blogeintrag.

    Alles Gute und liebe Grüße

    von Olaf

    Reply
    1. Hallo Olaf, dass Wetter hält sich tapfer, schlimmen Schnee und „brutale“ Kälte, wie der Weather Channel zu titeln pflegt, bekommen wir hoffentlich nicht mehr, nichtsdestotrotz bleibt es um den Gefrierpunkt. Wir versuchen, so oft wie möglich wenigstens offline das Erlebte zu verzeichnen, um es später hochladen zu können, viel zu häufig sinken wir aber ermattet in den Schlafsack, noch vor lokaler Tagesschauzeit. Ich bin mir sicher, wir schreiben uns noch!

      Liebe Grüße auch von Birgit,
      Jonathan

      Reply

Hinterlasse einen Kommentar zu Olaf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>