Von Flügen und Hiker Hostels

Endlich angekommen! So lange haben wir darauf gewartet! Nach pünktlichen und reibungslosen Fluegen nach New York und Atlanta schliefen wir die restliche Nacht um 22:30 Ortszeit im Hotel in Atlanta.

Der Jetlag weckte uns aber immer wieder, um 6 Uhr konnten wir gar nicht mehr schlafen, obwohl wir noch müde waren. Wir machten uns auf den Weg zum REI Outdoor Shop in Atlanta, schon das ein Abenteuer und ein Vorgeschmack auf den Trail: ca. 12 Meilen zu Fuss, da die Busse nicht fuhren bzw. wir nicht wussten, wann. Allerdings entschädigte uns das tolle Wetter, über 20 Grad und blauer Himmel. Vor fünf Jahren hatten uns noch eisiger Wind und Minusgrade im Maerz erwartet. Am späten Nachmittag ging es  dann mit dem Shuttle ins Hiker-Hostel/Dahlonega – DIE Adresse fuer den Start der Northbounder, also von Georgia nach Maine. Super nette Leute, tolles Haus, quasi Öko (sehr selten in den Staaten). Heute noch einmal allerletzte Einkäufe im Walmart, ansonsten packen, wiegen, umpacken und Ueberfluessiges als Maildrop vorschicken. Morgen dann der Start, nach langer Diskussion von den Amicalola-Falls mit 604 Stufen. Wir hoffen, dies nicht zu bereuen. Ein anderer Start beginnt direkt eine Meile vor dem Springer Mountain, dem eigentlichen Startpunkt des AT. Später wollen wir noch einmal lecker essen, mit Obst und Gemuese dürfte es vor drei Tagen Fertiggerichte ein wahres Festmahl werden. Happy Trails!

A post shared by Jonathan (@juppcamper) on

FacebookTwitterGoogle+

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>